Freitag, 29. Dezember 2017

Das Angelspiel

Ich melde mich mal aus meiner Blogpause zurück. Vor den Weihnachtsferien war bei mir einfach nicht genügend Zeit und Lust vorhanden, um mich um den Blog zu kümmern :-)

Allerdings durfte ich in genau dieser Zeit etwas Tolles in meiner Inklusionsklasse erleben. Meine drei Inklusionskinder kommen in einigen Bereichen gut zurecht. Was allen drei allerdings noch schwer fällt, ist die sichere Zuordnung von Laut und Buchstabe und das Zusammenziehen von Lauten zu Silben. Die Kinder hatten eine gewissen Frustration und Unlust gegenüber dem Lesen entwickelt - einfach, weil es nicht so klappte wie bei ihren Mitschülern. Nun, was tun?
Ein guter Tipp kam von meiner Kollegin am SBBZ. Sie hat in der Vergangenheit oft ein Angelspiel als Motivationshilfe eingesetzt. Eigentlich werden dabei mithilfe einer magnetischen Angel kleine Teile aus einem "Aquarium" herausgeangelt.


Für den Einsatz in der Inklusion habe ich das Spiel etwas modifiziert. Die Fische, Algen und Schatztruhen habe ich durch verschiedene Anlaut- und Lesekarten ersetzt. Wenn an jeder Karte eine Büroklammer befestigt wird, kann man die Karten ohne Probleme mit der Angel aus dem Aquarium angeln.
Was sich jetzt so simpel anhört, war in der Förderstunde ein voller Erfolg. Die Kinder äußerten zu Beginn noch ihre Bedenken und Ängste, waren aber kurze Zeit später total im Angelfieber. Sie vergaßen ihre Bedenken und fingen "unbewusst" an zu lesen.


Zusätzlich konnte ich diagnostisch einige wichtige Informationen gewinnen: so hatten zwei der drei Kinder gar keine großen Probleme mit der Laut-Buchstaben-Beziehung, sondern eher mit dem Zusammenziehen von zwei Lauten zu einer Silbe.
Wir werden also in nächster Zeit noch ein wenig weiter angeln - natürlich mit mitwachsenden Wortmaterial ;-)

Habt ihr auch Methoden/Spielformate/Motivationshilfen, die super bei den Kindern ankommen und sie beim Lernen unterstützen?

Kommentare:

  1. Hallo Susi,
    ich habe genau das selbe Problem und mir vor Weihnachten noch bei Tchibo dieses Angelset gekauft. Nun bin ich gespannt, was es bewirkt...
    Generell sind Übungen in Spiele verpackt bei uns immer Motivationshilfe und der Renner. Gerne mögen meine Förderkinder die verschiedenen Lesespiele von Schubi. LG und einen guten Rutsch, alibert

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo alibert!
      Meins ist von Lidl ;-) Ich bin gespannt, wie deine Kinder darauf reagieren.
      Liebe Grüße und ebenfalls einen guten Rutsch!

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare!